Können Ridgebacks fliegen...?

...und wenn ja, wozu ist das gut? Ridgebacks sind Hunde mit s.g. Schlappohren. Im Gegensatz zu Stehohren folgen diese eher der Schwerkraft. Wozu braucht man solche komischen Ohren? Dem Rassestandard ist bezüglich der Behänge, also Ohren, folgendes zu entnehmen:

Behänge
Sollten ziemlich hoch angesetzt sein, von mittlerer Größe, recht breit am Ansatz und sich zu einer abgerundeten Spitze verjüngen. Sie sollten am Kopf anliegend getragen werden.

Da steht ganz offensichtlich nichts von Behängen mit Flugeigenschaften. Einige Ridgebacks allerdings, haben ziemlich große Ohren und erinnern eher an Dumbo. Erinnert sich noch jemand an Dumbo? Das war dieser fliegende Elefant, der den Disney-Studios entstammte. Nun ist Dumbo ein Elefant und kein Löwenjäger. Aber das spielt keine Rolle: die Ähnlichkeit ist frappierend. Und Bayo sieht Dumbo ganz besonders ähnlich. Manchmal kann man in freier Wildbahn beobachten wie großohrige Ridgebacks Flugversuche unternehmen. Dieses Verhalten scheint auch ansteckend zu sein, denn neulich erwischte ich meinen Cavalier Alastair, der ebenfalls fliegen wollte. Seine Behänge - ähh, Ohren - eignen sich ohnehin besser zum Fliegen. Er ist Dumbo noch ähnlicher. 

Fliegen ist für Ridgebacks und Hunde im Allgemeinen total praktisch, auch wenn es sich nicht um Flughunde handelt. Man kann herrlich über Zäune überspringen, auch wenn diese 2 Meter hoch sind. Man kann Frauchen davon rennen, wenn die einen einfangen will und dabei abheben. Und wenn man sooo klein ist wie Alastair, dann kann man manchmal auch über sich und andere hinaus wachsen.


Kommentare